Vorteile der
HEICO-TEC® Spannmutter

  • Einfach
    Ein handgeführter Drehmomentschlüssel genügt zum Spannen und Lösen. Spezialwerkzeuge sind nicht erforderlich. Das erleichtert Wartungsarbeiten.
  • Schnell
    Die Vorspannung von Hand spart Transport- und Rüstzeiten für Spezialwerkzeuge. Oftmals sind HEICO-TEC® Spannmuttern bereits angezogen, bevor elektrische, hydraulische oder pneumatische Werkzeuge eingerichtet sind.
  • Zuverlässig
    Die Druckstifte wirken wie Federn und erhöhen die Nachgiebigkeit der Schraubenverbindung. Dadurch werden Setzverluste kompensiert und die Vorspannkraft bleibt erhalten.
  • Sicher
    Durch die höhere Nachgiebigkeit verhält sich die Schraubenverbindung so sicher, als hätte sie eine wesentlich größere Klemmlänge.
  • Haltbar
    Die höhere Nachgiebigkeit verringert die dynamische Beanspruchung der Schraubenverbindung, wodurch ihre Lebensdauer steigt.
  • Genau
    Kontrollierte Reibungsverhältnisse sorgen für höchste Anzieh- und Wiederholgenauigkeit. Das ist garantiert und vom DNV GL bestätigt.
  • Wiederverwendbar
    HEICO-TEC® Spannmuttern sind wiederverwendbar. Die Schraubenverbindung wird beim Anziehen und Lösen nicht beschädigt.
  • Kompatibel
    HEICO-TEC® Spannmuttern entsprechen allen Anforderungen nach ISO 898-2. Sie können jede herkömmliche Mutter mit der gleichen Festigkeitsklasse ersetzen.
  • Wirtschaftlich
    Durch unsere hohe Wertschöpfungstiefe können Kostenvorteile direkt an unsere Kunden weitergegeben werden.

Die bessere Alternative

Gegenüber folgenden herkömmlichen Methoden bietet die HEICO-TEC® Spannmutter entscheidende Vorteile:

Drehende Anziehverfahren

Drehende Anziehverfahren nutzen die Steigung des Schraubengewindes, um aus einer drehenden Bewegung der Mutter oder der Schraube eine axiale Längung der Schraube zu erreichen und sie so vorzuspannen.

Probleme:

  1. Im Gewinde oder an den Auflageflächen kann es zu Beschädigungen wie z.B. Fressen kommen - selbst bei guter Schmierung. Das führt zur Beeinträchtigung der Vorspannkraft, Haltbarkeit und Wiederverwendbarkeit.
  2. Das Gewinde der Schraube wird in sich verdreht, es entsteht eine schädliche Torsion, die die axiale Tragfähigkeit der Schraube beeinträchtigt

 

Drehende Anziehverfahren

Ziehende Anziehverfahren

Mit Hilfe eines Hydraulikzylinders wird die Schraube gelängt und anschließend die Mutter lastfrei aufgeschraubt. Wenn der Hydraulikdruck wieder gesenkt wird, zieht sich die Schraube wieder zusammen und spannt so die Schraubenverbindung.

Problem:

Da die Mutter anfangs nicht vorgespannt war, geht ein Teil der anfänglichen Längung der Schraube infolge von Setzverlusten verloren. Rückfederungsverluste entstehen und die Schraube kann nur zu ca. 2/3 ihrer Festigkeit ausgenutzt werden.

 

Ziehende Anziehverfahren

Spannmuttern mit Druckschrauben

Bei Spannmuttern mit Druckschrauben sind die Druckschrauben näher am Schraubengewinde angeordnet und haben einen kleineren Sechskant.

Probleme:

  1. Da die Druckschrauben typischerweise näher am Schraubengewinde angeordnet sind, benötigt man häufig teure Sonderwerkzeuge.
  2. Spannmuttern mit Druckschrauben haben oftmals nicht die gleiche Festigkeit wie herkömmliche Sechskantmuttern und können sie deshalb nicht direkt ersetzen.

 

Spannmuttern mit Druckschrauben